Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


https://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Solidaritätskundgebung mit ISRAEL in Deutschland

Am kommenden Wochenende: Solidaritätskundgebungen mit Israel
Israels Süden wurde mit einer neuen Terrorwelle überzogen - Terror, auf den Israel reagiert, reagieren muss. Der Staub der Ereignisse hat sich noch nicht gelegt, aber schon tönt die Presse von "Vergeltungs" maßnahmen, werden ALLE Beteiligten zur Mäßigung aufgerufen, vor der "Gewaltspirale" gewarnt, und man erteilt Israel "Ratschläge".

Vermutlich ist es nur eine Frage von wenigen Stunden und Tagen, dass sich die einschlägigen Hetzer zu Wort melden und die Gunst der Stunde nutzen, um ihre gegen Israel gerichteten Delegitimierungskampagnien eine weitere aktuelle Plattform zu bieten.
Derweil steht der Süden Israels weiter unter Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Lage weiter zuspitzt. In einem solchen Fall wäre es mehr als wahrscheinlich, dass es schon bald wieder ( wie im Sommer 2006 und Ende 2008/Anfang 2009 ja geschehen) zu übler antiisraelischer Hetze und offenem Antisemitismus auf deutschen Strassen kommt.
Diejenigen, die das Schicksal der Palästinenser (z.B. in Syrien, wo jüngst tausende aus einem Lager vertrieben wurden) in diesem Jahr bislang gleichgültig ließ, könnten sehr schnell ihre Solidarität mit den Palästinensern entdecken, wenn sich Hetze gegen Israel damit betreiben lässt.
Die Frage ist : Wollen wir abwarten und wieder spät, zu spät, reagieren oder in der Lage sein Zeitnah zu handeln?
In Berlin findet am Samstag, 27. August 2011, ab 14.30 Uhr an der Joachimsthaler Straße / Ecke Kurfürstendamm ("Joachimsthaler Platz", in der Nähe der U-Bahnstation Uhlandstraße. eine Protestkundgebung gegen den internationalen Al Quds-Tag statt. Motto : "Gegen Antisemitismus und Antizionismus - Solidarität mit Israel!" .Bereits um 12 : 00 Uhr startet am Wittenbergplatz (Berlin-Schöneberg) eine von antifaschistischen Gruppen organisierte Demonstration unter dem Motto "Gegen Islamismus und Antisemitismus - Kein Qudstag - Solidarität mit Israel", diese Demonstration wird in unmittelbarer Nähe zur Solidaritäts kundgebung enden.
Einen Tag später, am Sonntag, 28. August 2011 wird ab 15 Uhr in Siegen (NRW) im Rahmen einer öffentlichen Kundgebung der 25. Geburtstag von Gilad Shalit "gefeiert"
Wir sollten die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, öffentlich unsere Solidarität mit Israel zu bekunden, und unsere diesbezüglichen Aktivitäten rechtzeitig vom Internet auf die Straßen tragen.
Israel braucht unsere Solidarität, braucht unser öffentliches Bekenntnis. Reagieren wir - JETZT!

Links zum Thema:

Berliner Bündnis No-Al-Quds-Tag

Initiative Never Again (Siegen)
Facebook-Veranstaltungsseite der Solidaritätskundgebung für Israel

Lesen Sie hierzu auch:

Protest gegen den faschistischen `Quds-Aufmarsch´in Berlin: Nie wieder Appeasement - Nie wieder Holocaust!
 
1948, Israel und die Palästinenser – die wahre Geschichte
Oberster Muslim-Rat: Tempelberg ist jüdisch
1948, Israel und die Palästinenser – die wahre Geschichte
Der Mythos von Al-Aqsa
Daniel Pipes: Der moslemische Anspruch auf Jerusalem
Hintergrund: Hisbollah, radikale islamisch-fundamentalistische "Partei Gottes" im Kampf gegen "zionistischen Feind"
1948, Israel und die Palästinenser – die wahre Geschichte
Wie Hisbollah in Deutschland Propaganda macht
Mehrheit der 56.000 Libanesen in Deutschland unterstützt Hisbollah
Töten im Auftrag der "Partei Gottes" - Hisbollah sammelt Spenden in Deutschland
«Keimzelle eines Hisbollah-Staates» Iran bezahlt Wiederaufbau in Südlibanon
Ex-Offizier: "Iran lieferte der Hisbollah Schnellboote"
Hisbollahs Freunde in Südamerika
Bietet Chavez islamistischen Terroristen Schutz?
 
 
24.8.11 09:21
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung