Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


https://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Medienmobbing und Killermeute gegen Geert Wilders

Geert Wilders gegen die Mobbermedienmeute

  • „Die Presse“ : Geert Wilders eignet sich nicht für den Hintergrund. Der niederländische Rechtspopulist steht zu gerne im Rampenlicht. Für seinen Feldzug gegen den Islam in Europa ist ihm dabei jede Bühne recht - ob im Parlament oder vor Gericht. Ab dem 4. Oktober wird ihm in Den Haag wegen Anstachelung zum Hass auf Muslime der Prozess gemacht.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/598856/index.do?direct=599350&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=103

Der vom Moslemmob mit dem Tod bedrohte und von den linksfaschistischen Verbündeten des Killermobs gemobbte Islamgegner und Kritiker einer verfehlten Zuwanderungspolitik Geert Wilders wird bei seinen öffentlichen Auftritten, die nur unter massivem Polizeischutz stattfinden können, von den gleichgeschalteten Medien reflexhaft als Rechtspopulist etikettiert und wie ein Krimineller als Islamhasser denunziert, der mit dem Rassismus-Steckbrief zur Fahndung durch die "Antifschisten" ausgeschrieben ist. Die Hetze gegen den demokratisch gewählten holländischen Politiker nimmt in Deutschland besonders irrwitzige Formen an, wenn die islamophile Presse wie die Frankfurter Rundschau, die kein Wort über den moslemischen Hass gegen den Westen als islamisches  Programm verlieren würde, beanstandet, dass der islamverfolgte und von den Medien vefemte Politiker auf die Schulmeisterei der niederländischen Demokratie durch die in einer deutschen Diktatur sozialisierte Angela  Merkel auch noch reagiert, statt im Bunker zu verschwinden wie ein Krimineller, wohin er nach Meinung der islamophilen Hetzpresse auch gehört.

"Die Presse" schiesst den Vogel ab, wenn sie schreibt, er suche auch noch das Gericht als Bühne. Hat er sich selber angezeigt? Die Perversion der Kollaboration überschlägt sich. 

Die deutschen Faschismusexperten fühlen sich berufen, Demokratien wie die der Schweiz, Hollands oder Israels zu massregeln. Sie vertragen aber keine Replik. Wilders soll nicht nur im Hintergrund bleiben nach Ansicht der linken Mobbermedienmeute, er hat im Untergrund zu verschwinden und soll nicht wieder aus dem Bunker auftauchen. Nicht öffentlich auftreten.

Die öffentlichen Medien-Auftritte sind für die Islamlobby reserviert, auch die Funktionäre der Islamverbände dürfen im TV-Rampenlicht stehen, nicht aber die Kritiker. Die gehören weg vom Fenster. So die Botschaft der Kriecherpresse im Verein mit dem Killermob. Hier sieht man die Art der Plakate: - ein offener Mordaufruf vom molemischen Killermob und ein Steckbrief der Mobbermeute, die ihre "Demokratie" verteidigt gegen einen liberalen Demokraten und Kritiker des Islamofaschismus.

Mordaufruf der moslemsichen Killermeute

Steckbrief der linken Mobbermeute gegen den "Schädling" 

>Medien machen Wilders den Prozess

5.10.10 12:24
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung