Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
KINDERSCHÄNDER

Kinderbräute in der Türkei

Kinderbräute und das "Recht auf Heirat"

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/11/463194/kinderbraeute-in-der-tuerkei-schutz-der-kleinen-muss-in-die-verfassung

Nach der neuen türkischen Verfassung soll es keine Kinderbräute mehr geben, wie in den deutsch-türkischen Nachrichten zu lesen.

„Mit dem ersten internationalen Weltmädchentag am 11. Oktober rückte das Thema erst kürzlich in de weltweiten Fokus“ heisst es dort. Nun, das Thema wird bald aus dem weltweiten Fokus verschwunden sein, falls es dort jemals war, denn der wird von weltweit gewaltwütenden und gewaltbeweihräuchernden Primaten dominiert, die keine Menschen und keine Mädchenrechte kennen. Mädchenschulen? Ach da kann ein Scholl-Latour nur verächtliche Grimassen ziehen. Man führt doch keinen Krieg für Mädchenschulen in Afghanistan, oder?  Was ein echter Primatenmacho ist, der bewundert doch die gewaltbrünstigen Terroristen als Helden und „Heilige“. 

Und nun sollen die Kinderehen in der Türkei laut Verfassung verboten werden. Die AKP war zunächst dagegen, nun soll der Artikel doch in die Verfassung. Er lautet.

  • Der Staat wird Vorsoge treffen, um mit Gewalt geschlossene oder in zu frühe Jahren eingegange ehen von Mädchen eingegangen ehe zu verhindern.“

Was zu früh ist, muss das Gesetz bestimmen. Wenn es die Scharia sein wird, nach Erdogans Langzeitstrategie, besteht kein Grund zur Zuversicht. Auch zum sog. Recht auf Heirat gab es Vorschläge, die sich an der Europäischen Menschenrechtskonvention orientierten, heisst es. Der Vorschlag lautet:

  • Männer und Frauen haben das Recht zu heiraten und eine Familie zu gründen.“

    Hm. Erinnert irgendwie ans Recht auf Religionsfreiheit. Das Recht, keine Religion zu haben, ist da immer nicht recht mitgemeint, obwohl die negative Religionsfreiheit angeblich auch gewährt sein soll, aber kaum erwähnt wird, wenn Moslems wieder mal „beleidigt“ sind. Wie sieht es denn mit dem „Recht auf Heirat“ aus, wenn die Berechtigten niemanden finden, die oder der mitmachen will? Gibt’s dann auch das Recht auf  Eheschliessung. Vielleicht kommen die Schariagelehrten an den Unis, zu  denen sie dank Erdogan erleichterten Zugang habe, auch ohne akademische Qualifikation, zum Schluss, dass das Recht auf Heirat wie gehabt auch dann dem Manne zusteht, wenn die Braut nicht will; Zwangsehe as usual?

    Ob das Recht auf Heirat dann das vorangehende Verbot der Eheschliessung mit Gewalt aufhebt,  wie die Suren von Medina die von Mekka? Denn was bedeutet ein Recht, das sich nicht einklagen lässt gegen den Willen einer Nicht-Ehewilligen? Ich sehe voraus, dass in Europa so ein Recht auf Heirat nach Scharia eingeführt wird und die Weigerung einer Europäerin, einen Moslems zu heiraten, als Rassismus geahndet wird.

    Bundsinnenminister Friedrich hat schon die nötigen Vorkehrungen getroffen und erklärt: „Zwangsheirat hat nichts mit dem Islam zu tun.“

    Na bittesehr. Das islamische Recht, das sie legalisiert, hat nichts mit dem Islam zu tun. Also kann man es ja bei uns einführen. Ein Rechtssystem wie andere auch, von einer Religion wie andre auch, die aber nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Na bittesehr. Das islamische Recht, das sie legalisiert, hat nichts mit dem Islam zu tun. Also kann man es ja bei uns einführen. Ein Rechtssystem wie andere auch, von einer Religion wie andre auch, die aber nichts mit dem Islam zu tun hat.
20.12.12 15:42


Kinderehe nach Scharia - Heute die Türkei, morgen die EU

Zwangsehe in Istanbul: 11-jähriges Mädchen achten Monat schwanger

FOCUS Online 6 Januar 2012

Nach einer religiös besiegelten Heirat hat ein 25 Jahre alter Türke seine hochschwangere 11-jährige Ehefrau in ein Krankenhaus der nordwesttürkischen Stadt Bolu gebracht. Ein Arzt habe bei dem wegen Unwohlsein eingelieferten Mädchen eine Schwangerschaft im achten Monat festgestellt, berichteten türkische Medien am Donnerstag. Der Mann habe darauf bestanden, das Mädchen wieder mitzunehmen.

Nachbarn des Mannes in dem Dorf Alpagut erklärten, der 25-Jährige sei gewarnt worden, dass er wegen der Verbindung Schwierigkeiten bekommen werde. Da eine zivile Ehe nicht möglich gewesen sei, habe der Mann die Ehe mit der 11-Jährigen vor einem Imam geschlossen. (...)

________________________________________________

Die barbarische Fratze der Prophetenreligion zeigt sich nicht nur in den Zwangsehen, die angeblich "nicht islamisch" sein sollen, weil es sie auch schon vor ihrer islamischen Institutionalisierung gegeben habe; auch die Kinderehen sind legal nach allen vier Schulen der Scharia.  Das schreiben wir schon seit 2001, zuerst im Frauenfokus, dann in der nachfolgenden Sichel, aber in den deutschsprachigen Medien werden die Barbareien des islamischen Religionsrechts als Einzelfälle behandelt oder als eine "besonders konservative Auslegung des Islam" oder als seine "falsche "Interpretation." 

Aber es ist dier richtige, millionenfach praktiziert in den Ländern des Islam.  In der Türkei ist noch immer  die Zwangsverheiratung die Norm, Widerstand wird mit den zahllosen straflosen Ehrenmorden beantwortet, die zwar nach dem geltenden Recht verboten sind, aber in zahlreichen Fällen nicht als solche verfolgt werden, wenn sie z.b.- als Selbstmord getarnt werden.  Wenn wieder mal einer der skandalösen Fälle die westliche Presse erreicht, tut sie erstaunt und weiss nicht, dass die Kinder- und Zwangsehe schariagerecht ist.

Wenn das Eherecht der Scharia im Zuge der Ausbreitung des arabischen Islamfrühlings auch in der EU anerkannt ist als eine "gemässigte" Form des "moderaten Islamismus", muss auch Frau Schnarrenberger nicht mehr überlegen, wie sie die Pädokriminellen vor Verwahrung schützen kann, sie können sich dann ganz legal an den Kindern bedienen. Unsere Juristen werden fleissig mitwirken. Lovely Future.     

          

7.1.12 12:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung