Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schutz vor Strafe für Frauenfolter durch Scharia?

Frauenverstümmler beruft sich auf Scharia

Die Polizei warnt „alle Frauen vor diesem Mann.“  Sie könnte ebenso gut alle Frauen vor der Scharia warnen. Das wäre in islamischen Ländern so effizient als wenn man zur Nazizeit alle Juden vor den NS-Gesetzen warnte. Auch in Deutschland nützte es nichts, denn alle wissen was die Scharia bedeutet, aber viele können es nicht lassen und müssen unbedingt mit dem Islam flirten.

Das gilt für die Konvertitinnen, aber nicht so für die Frauen, die schon in der Falle des Islam hocken und sich ihre „Partner“ aus diesem Kulturkreis wählen, fall sie eine Wahl haben. Das alles weiss man nicht in diesem Fall, ist auch egal im Nachhinein.

Man muss keine Umstände kennen, um die Monstrosität der Tat aus dem  Menschenschlächter-repertoire mit religiösem Hintergrund beurteilen zu können  Wenn die gewaltpestende Täterbestie nach Deutschland „ausgeliefert“ wird, hat sie alle Aussicht, auf verständnisvolle Richter zu treffen, die im Sinn der Scharia dem Zombie eine Fehlinterpretation seiner Situation zubilligen. Z.B. habe er Frau, falls sie nicht seine Ehefrau war, sondern die eines anderen, für den Ehebruch mit ihm als tiefgläubigem Moslem bestrafen müssen u.ä..

Das alles liegt im Bereich des Rechtsverständnisses, das an deutschen Gerichten zunehmend sein Unwesen treibt. Sollte das Schariagericht im Iran in diesem Fall aus irgendeinem Grund strenger sein als das Gericht in Deutschland und  den Hominiden nicht als Frauenfolterer, sondern als Ehebrecher einschätzen, dann wird Deutschland ihn nicht wieder an den Iran zurücklassen, falls er doch noch zurückkäme, weil ihm die Scharia dann doch nicht passt, sondern vor derselben schützen, die ihm in Sachen Folter und Verstümmelung als mildernder Umstand  angerechnet würde. Kurzum bei einem Prozess in Deutschland ist mit allem zu rechnen, was der deutsche Täterschutz so alles hergibt.

Vielleicht gelingt es dem "Einzelfall" ja, in die Schweiz zu flüchten und mithilfe von Anwälten aus dem Asylgewerbe zunächst ein paar gute  straffreie Jahre als verfolgter und diskriminierter Ausländer in einem  staatsgeschützten Sozialbetreuungsprogramm zu verbringen (so ähnlich wie im Gewalttrainingsprogramm Guggenbühl für Jugendliche könnte man ihn im Vermeiden falscher Messerstiche trainieren und ihm helfen sich besser zu "integrieren", jaja, um alsdann die Verteidigung seiner durch die Anzeige schwer bedrohten "Menschenwürde" zu organisieren. 

Sollte ihm dann doch noch die Ausweisung bevorstehen, kann die linke Täterschutzgarde immer noch Protestaktionen veranstalten wegen "Bedrohung eines Migranten" durch ungerechtfertigte Anwendung der Scharia, die nur richtig interpretiert werden muss, nach Auslegung der Asylrekurskommission, z.B. zwecks Eheschliessung mit minderjährigen Bräuten, die im Iran wieder ab neun legal werden sollen. (Dagegen gibt es keine linken Demos, denn ein Protest gegen die Scharia würde ja "alle Moslems unter Generalverdacht stellen",was "pauschalisierend" wäre.

Unser Vorschlag: auf in die Schweiz, ins linke Täterschutzprogramm.

       

21.11.12 12:23
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung