Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Bahnbrecher und sein Rezensent

Noch ein deutscher Schönschreiber just in Time zum arabischen Islamfrühling: Der Südkurier (es könnte ebensogut die Süddeutsche sein) serviert seinen gläubigen Lesern zu Weihnachten – dreimal raten – taufrisch die Panikmache gegen Islamkritiker von Patrick Bahners, mit einer sog. Rezension sprich Repetition von einem Ernst Köhler, dem kein einziges kritisches Wort zum Islamkritikbasher Bahners einfällt, dem er in den Allerheiligsten kriecht.

Titel:  „Die Islamkritik und ihr Islam“. Die Islamkritik tut er ab mit dem Hetzervokabular der ausgeleierten Mühlen der Islamgesundbeter: „Fremdenfeindlichkeit“ und   „Demagogie“ (für Sarkozy), „Hetzer“ (für Wilders).

Die politisch geächtete Ablehnung des Islam heisst hier „Konformitätsdruck“ – man kehre den Konformitäts-druck der Islamlobby, die die Medien beherrscht, schlicht um, dann geht der Druck von den Lesern aus, nicht von den Zensoren. Die Bedenken der Mehrheits-bevölkerung gegen die Islamisierung sind für Köhler „überspannt“. Herr Köhler hat ein völlig entspanntes Verhältnis zu den Barbareien der Scharia. Der Mann ist  bruchlos in den Konsens der MSM eingereiht, von wegen „Konformitätsdruck“, während Islamkritiker bedroht und gemobbt werden wie Sarrazin, wie Wilders, wie Kelek.

Religionskritik ist für den Südkurier „Aggressivität“ - die Aggression des Islam gegen den Westen entfällt, denn die Islamkritiker sind bekanntlich die wahren Terroristen. Necla Keleks Kritik an einem Religionsregime, das sie als Soziologin wie auch als Türkin von Herkunft bestens kennt, sehr viel besser als Herr Köhler es jemals kennen wird, bepöbelt er mit der Neuschöpfung „Bastard von Aufklärung" - der Bastard ist eine ganz besonders rassige Mischung aus Panik und Kritikphobie - , was geradezu eine Innovation ist, die ihm nach der Lektüre von Patrick Bahners eingegeben worden sein muss wie dem Pro-pheten immer just in time  die jeweils passende Suren zu seinem jeweiligen Vorhaben. Dann kommt noch der „Respekt vor dem Anderen“ und der „Generalverdacht“, und last not least die „Verletzung der Persönlichkeit“ der Kopftuchzwängerin an der staatlichen Schule, die nach Köhler und Bahners mit „Ausgrenzung“ bedroht wird, ausgerechnet durch durch das Verbot dieses militanten Unterwerfungssymbols, mit dem sich seine Trägerin ostentativ abgrenzt gegen die Ungläubigen.

Kurz, das ganze Register der abgeklappersten Klischees der Islamkritikphopbie im Südkurier. http://www.suedkurier.de/news/kultur/kultur/Die-Islamkritik-und-ihr-Islam;art410935,5290854

21.12.11 19:06
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung