Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Islamische Gegengesellschaft

Islam: Statt Integration Eroberung

von Gudrun Eussner

Eussner.blogspot 11 Oktober 2011

3. Oktober, seit 1997 Tag des Tauhid, der Einheit. Tauhid Scharia und Islam sehen die Muslime für Deutschland vor:

"Der 3. Oktober wurde ganz bewusst gewählt. Er soll die Zugehörigkeit der Muslime zur Einheit Deutschlands unterstreichen," erklärt die Deutsche Islamkonferenz. Nein, nicht die Zugehörigkeit ist gemeint, sondern die Eroberung unseres deutschen Nationalfeiertages durch den Islam. Es ist im übertragenen Sinn eine Landnahme der Symbole, wie die Moschee-Areale im Westen konkret vom Islam erobertes Gebiet sind. Eroberung des deutschen Nationalfeiertages

Die zentrale Veranstaltung des Tages der offenen Moschee findet statt in der Mevlana Moschee der türkisch islamischen Union DITIB, in Köln-Porz, benannt nach dem persischen Sufi-Dichter Maulana Djalal ad-Din Muhamad-e Rumi (1207 - 1273) aus Balkh, in Chorasan, dem heutigen Afghanistan. Vor den Horden der Mongolen flieht seine Familie zunächst nach Mekka, dann nach Anatolien. Das heißt damals Rum, nach dem byzantinischen Reich Ost-Rom. Der Dichter schreibt zeit seines Lebens keine Zeile in der Sprache der Seldschuken, der nach Westen vorgedrungenen Oghusen, und das osmanische Reich wird sowieso erst 1299 gegründet, aber die Türken eignen sich den Dichter an, weil sie selbst ohne Kultur sind, kültürsüz. Sie sind gute Militärs, der Rest ist Eroberung. So führen sie es fort mit dem deutschen Nationalfeiertag, sie erobern ihn.

In diesem Jahr heißt das Motto Muhammad - Prophet der Barmherzigkeit. Auffällig ist die persische Umschreibung des Propheten (pbuh), sie ist der Agence France Presse (AFP) beim Abschreiben der Pressemitteilung entgangen, oder sie wurde bewußt verfälscht. Für die AFP steht die Aktion unter dem Motto Mohammed - Prophet der Barmherzigkeit. Die Türken von der Anstalt für Religion, der Diyanet Isleri Türk Islam Birligi (DITIB) aber, unterstellt der türkischen Religionsbehörde Diyanet, winken mit der Schreibweise dem Iran und signalisieren Paarungsbereitschaft.

Muhammad (s.),zuweilen "Mohammed" geschrieben, vermelden die dem Iran und dem schiitischen Islam unterworfenen Gebrüder Özoguz, die "echten Oghusen". Man muß nicht annehmen, daß es deutsche Politiker, die deutsche Regierung, Ministerien, Behörden, daß es Kirchen, Organisationen, Institutionen und Medien auch nur im geringsten beunruhigt, was da abläuft.

Für mohammad prophet der barmherzigkeit bietet Google.de 82 200 Ergebnisse, darunter viele Videos, in denen die Indoktrination exotische Blüten treibt. Auftritt beispielsweise ein deutscher Islamprediger namens Abu Dujana, der sich nach einem Glaubenskrieger aus der Zeit der Eroberungen Mohammeds nennt, nach einem der ersten Sahaba, sich wie ein Ausländer präsentiert, seine deutsche Sprache nur noch radebrecht und mit Allah ta'ala um sich wirft. Verlinkt wird bei YouTube zu weiteren Muslimseiten im Internet. Es handelt sich um eine Islamisierungsindustrie großen Ausmaßes, finanziert von Saudi-Arabien, den Golfstaaten und dem Iran, abgesegnet vom Bundes-präsidenten Christian Wulff, der diese Machenschaften zum Teil Deutschlands erhebt. Nein, das ist keine Integration, das ist auch keine Parallelgesellschaft, sondern es formiert sich eine von der Politideologie Islam unterworfene Gegenge-sellschaft, die sich in Deutschland nicht nur ungehindert ausbreitet, sondern die dabei aktiv unterstützt wird.

Blogger sind die einzigen, die diese Tatsache benennen und kritisieren. Linke MSM, Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung, Spiegel, Zeit, überziehen sie deshalb mit Kampagnen, denunzieren sie beim Verfassungsschutz, üben Druck auf die Bundesregierung aus, diese Kritiker auszugrenzen und strafrechtlich zu verfolgen.  Tag der deutschen Abschaffung (Einheit), titelt prediger1 auf dem Blog Ethischer Realismus. "Kann man sich vorstellen, dass der türkische Nationalfeiertag mit einem Tag der Christen gekoppelt wird? Sicher nicht," beginnt er. Das kann sich in der Tat niemand vorstellen, im Gegenteil, die Christen-verfolgung kann man sich nicht nur vorstellen, sondern sie wird in der Türkei praktiziert. Eroberung der christlichen Feiertage Während man noch dabei ist, "die Zugehörigkeit der Muslime zur Einheit Deutschlands" zu widerlegen, zieht die Karawane bereits weiter nach Frankreich. Dort ist der seit 1880 begangene Nationalfeiertag, le 14 juillet, trotz aller Sympathien für die Muslime nicht so leicht zu knacken. Also beginnen diese mit dem für alle Familien, ob sehr christlich, nur noch wenig christlich oder gar nicht christlich, bedeutendsten christlichen Feiertag, mit Weihnachten. (>weiterlesen ...)

13.10.11 13:42
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung