Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Antideutscher Rassismus

19. 7. 2011

Die Blüten des Deutschenhasses

  • Das Projekt "Deutsche Opfer, fremde Täter", das online und in Buchform auf die zunehmende Deutschenfeindlichkeit hinweist, stößt bereits in den ersten Zeitungen auf Resonanz. Alleine schon die Selbstverständlichkeit, mit der die deutschen Bürger die "Alltagsgewalt" hinnehmen, ist ein Anlass zur Besorgnis - doch unter der Kategorie "Intensivtäter, Schwere Fälle" finden sich oftmals Vorkommnisse, die den Kern des Deutschenhasses erst richtig zur Geltung bringen.
  • In Bielefeld schließen sich muslimische Rapper zu Gangs zusammen, um auf "Kartoffelfresser" loszugehen. In Wiesbaden überfällt eine Bande türkischer Brüder eine Faschingsparty, attackiert die Gäste wahllos durch Messerstiche - und beschimpft die Kläger vor Gericht als "Rechtsradikale". In einer Gaststätte in Löhne ersticht ein Albaner einen 42-Jährigen Deutschen, nachdem dieser ihn davon abhalten wollte, Frauen zu belästigen. Die Brutalität der "Kulturbereicherer" wird immer direkter, öffentlicher und skrupelloser zur Schau gestellt - und die deutsche Politik buckelt.
  • So zum Beispiel im Falle einer osteuropäischen Bande, die trotz Lokalverbot ein Gasthaus mit Brettern, Fahrradketten und einer Feuerwaffe stürmt, weil sich darin eine Gruppe patriotischer Gäste befand. In der darauffolgenden Schlägerei wurde diverses Mobiliar zerstört, für sechs Personen endete der Abend im Krankenhaus. SPD und Linke forderten daraufhin ein Kneipenverbot für "Nazis" - die Gaststättenbetreiber seien an dem Vorfall selbst schuld, da sie rechte Gäste tolerierten.
http://www.unzensuriert.at/content/005025-Die-Blueten-des-Deutschenhasses

___________________

Jede Kritik der Immigrationspolitik, auch faktenfundierte Milieuanalysen der Kulturkolonien, in denen der Deutschen-hass gezüchtet wird, sind für die linken Islamophilen ""Anti-faschisten" "rassistisch". Es ist die linke Multikultiromantik der Migationsindustrie,  die den antideutschen Mob anfeuert und den islamischen Hass auf die Kuffar noch anheizt. Verachtung der "Ungläubigen" und linke Doktrin der Dämonisierung alles Nationalen fusionieren in der Aggression gegen Einheimische als gemeinsames Hassobjekt. 

 

Ein solches Hassobjekt der Islamlobby ist auch Thilo Sarrazin, der von bornierten linken IdeologInnen gemobbt wird, die ihn als  "Sozialdarwinisten" u.drgl. diffamieren und dämonisieren und sich selbst als Scharia-Gehilfinnen dem islamischen Recht andienen und den Dhimmis erklären, wie man als deutscher Mediziner die Regeln der Scharia bei der Behandlung von Mos-lems beachten kann.  die Scharia selbst ist für die MobberInnen  Sarrazins kein System, das das Recht des Stärkeren durchsetzt.

 

Sarrazin wurde kürzlich aus einem türkischen Lokal in Berlin, wo er die Kulturkolonien mit einem Kamerateam des ZDF be-suchen wollte, hinausgewiesen. Analog “Juden raus“. Das ent-spricht den linken Gepflogenheiten der roten SA, die sich "Anti-fa" nennt. Es entspricht auch dem Medienmobbing gegen einen Autor, der belegt, was die gleichgeschalteten MSM zensurieren.

 

Meinungsfreiheit gibt es im Islam so wenig wie bei den Links-faschisten; niemand muss sich wundern, wenn die religiösen und die säkularen Meinungsdiktaturen fusionieren.  Ob vormodern oder postmodern - die totalitären Doktrinen haben mehr mit einander gemein als mit den Religionskritikern, von denen sich die fortgeschrittenen Totalitären demonstrativ "distanzieren", um ihre "Toleranz" gegenüber dem islamischen Totalitarismus zu signalisieren.           

 _________________________           

 

21.7.11 16:28
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung