Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schweizer Modell für Europa?

Kommentar zu Freysingers Rede in München (>Nebelhorn Lob der direkten Demokratie) :

Die direkte Demokratie als Modell für Europa würde sich bei den von der EU gefürchtetn Referenden zur EU-Mitgleidschaft wahrscheinlich in vielen Fällen bewähren mit Mehrheitsvoten gegen den grenzenlosen Erweiterungswahn. Aber das Schweizer Modell ist m.E. doch nicht eins zu eins übertragbar auf Massengesell-schaften, es setzt eher die gewisse Kleinräumigkeit und über-schaubare Verhältnisse voraus, in denen es in der Schweiz fest verwurzelt ist und dort auf starken lokalen Identifika-tionen beruht. Wer die politischen Arenen der Schweiz als Nichtschweizer mit erlebt, die schon aufgrund des Zusam-menspiel der verschiedenen Dialekte (die kein Deutscher je beherrscht, und die wie es heisst auch für den israelischen Geheimdienst schwer zu entziffern sind), hermetisch wirken und nicht exportierbar sind, sieht ein System, dass sich dem Aufkommen von zu viel Machtballung bei einem Lager entzieht und im raffinierten Ausbalancieren der Kräfte besteht. Die Schweizer haben die Demokratie sozusagen im Blut.

Diktaturen habe dort keine Chance. In Deutschland würde wahrscheinlich doch nur Bahnhof herauskommen. In Island ist es vielleicht vorstellbar. Ein Bündnis der SVP mit den neuen Freiheitsparteien in Europa ist gleichwohl unwahr-scheinlich, es gibt ja keine antiislamische Internationale, nur eine proislamische. Und so wie die Demokratie anfällig ist für ihre eigene Auflösung mit den Mitteln der „Toleranz“ für antidemokratische Elemente, so scheinen die   nationalen Freiheitsbewegungen gegen die EU-Zentralmacht gerade gegen das immun, was sie zur Durchsetzung gegen eine Übermacht brauchten, eine supranationale-Organisation. Und da gibt’s schon an der Basis Probleme  – wie will man mit den Individualisten, die als Freiheitsliebende naturgemäss nicht so kollektivistisch strukturiert sind, eine Massenorgani-sation bekommen? Schon mit der dänischen Stop-Islam-Gruppierung und dem deutschen Pendant hat es bis jetzt nicht so gefunkt. Linke Ideologien  eigenen sich da schon sehr viel besser zum „Langem Marsch“-Befehl  als die ungehorsamen liberalen Geister. Auch die kath. Internationale ist beneidenswert gut organisiert, allein die dazu nötige Mentalität...    rvc   

 
>http://widerworte.wordpress.com/2011/06/11/schweizer-meinungsfreiheitsstutzer/
11.6.11 21:53
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung