Neue Sichel

 


Neue Sichel
  Startseite
    Aktuell
    ALBTRAUM ALBION
    ANTISEMITSMUS
    ALLAHS ALLIIERTE
    ALLAHS LINKE
    DEMOKRATIE UND ISLAM
    DHIMMIMEDIEN
    FRAUENRECHT
    GEWALTKULT
    ISRAEL
    JUSTIZ
    LINKE GEWALT
    LINKE ISLAMLOBBY
    KINDERSCHÄNDER
    GOTT IN FRANKREICH
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ANTI ISRAEL
    MEINUNGSFREIHEIT
    MENSCHENRECHTE
    RELIGIONSFREIHEIT
    SCHARIATERROR WELTWEIT
    SCHARIA IM WESTEN
    SPRACHREGELUNGEN
    SWISSLAM
    TÄTERSCHUTZJUSTIZ
    WILLIGE HELFER
  Über...
  Archiv
  Israelfeindlichkeit
  POWERFRAUENKITSCH
  DEMOKRATIE AUF ISLAMISCH
  Gewaltchronik
  Artikel englisch und andere
  SWISSLAM
  Kontakt

 
Links
  
  DIE SIEBENTE SICHEL
  DIE SICHEL Kommentare
  DIE SICHEL Frauenfokus
  DIE ALTE SICHEL
  WIDERWORTE
  NEBELHORN
  nebelnorn
  nemesismemory
  RachelCH
  Erinnys
  Der schwarze Spiegel
  Middle-East.Info
  Myths and Facts


http://myblog.de/die-sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Anschlag auf die Toleranz

Attentat auf das Grundlagenwerk der moslemischen Toleranz abgesagt

11. September 2010

Für die Mainstreammedien ist am 11. September eine angekündigte Verbrennung des Buches, das zum Töten der Ungläubigen aufruft,  schrecklicher als die Verbrennung tausender Opfer beim Anschlag auf das WTC durch wortgetreue Gläubige dieses Buches. 

Deutschlandfunk ü. ä. Sprachrohre der Islamlobby erlaben sich zur Zeit an wahren Empörungswellen über das Vorhaben des Pastor Jones, den Koran zu verbrennen und können sich nicht genug tun, die Obamasche  Toleranz zu beschwören. Obama scheint ein angesagter Anschlag auf den Koran viel mehr zu stören als der auf das WTC. Dieser Pastor Jones mit seiner kleinen Sekte kommt da wie gerufen, um die Gefährlichkeit der christlichen Islamkritik weltweit zu demonstrieren. Nicht die islamischen Terroristen, vielmehr die Christen sind die wahren Täter. Islamkritik ist ein Kreuzzug gegen die moslemische Welt. Und wem der Islam nicht so gefällt, gell, wie unseren  islamophilen Intellektuellen, ist ein Fremdenfeind, denn Dschihad heisst Anstrengung im Glauben und über die Aufrufe zur Gewalt hat man sich  "sachlich" mit den Gewaltaufrufern auseianderzusetzen und einen "Dialog" zu führen. Nur nichts verbieten, man muss die Gewaltpropaganda respektieren und als  Meinungsfreiheit honorieren. Wer etwas gegen die Privilegierung der islamischen Gewaltpropaganda hart,  ist ein Volksverhetzer und Hassprediger und wird als Rassist identifiziert  und denunziert.    

_________________________________

Eins der jüngsten Berispiel der islamischen Toleranz:


Terror gegen Kopten in Ägypten geht weiter

Ägyptischen Streitkräfte überfallen die Mönche des Klosters in Rayan-Tal bei Faium mit Tränengas, Stöcken und Steinen

__________________________

 

 

12.9.10 11:32
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung